KABARET KALASHNIKOV

Ein wildes Wodka-Varieté

Eine Nacht in der kleinen Stadt Hoodlivnitz. Irgendwo östlich, weit, weit weg von hier. Dies ist der Ort, wo man Tango und Polka tanzt, wo gekämpft und geliebt wird, wo die Nacht solange dauert, wie es Wodka gibt.

Und Wodka gibt es. Immer!

Alles Andere ist unberechenbar: Russische Akrobatik umgarnt New Yorker Freak-Show, Berliner Schnauze küsst britischen Humor und französische Improvisation umgarnt polnische Kontorsion...


Nach einer rasanten Kindheit im „Sisyphos“ -einem der angesagtesten Clubs Berlins- und weiteren Shows im Säälchen auf dem Holzmarkt-Gelände gastierte die Truppe u.a. auf Schloss Bröllin zum 25. Jubiläum dieses internationalen Produktionszentrums für darstellende Künste, bei der 30. Ausgabe des Gauklerfests in Attendorn und auf dem 16. Black & White Theatre Festival in Imatra/Finnland.


Das Kabaret Kalashnikov ist flexibel im Auftreten, beinahe alles ist möglich, z. B.

abendfüllend mit gut 90 Minuten Länge zzgl. Pause und ca. 70 oder 30 Minuten ohne Pause,

entsprechend mit größerer oder kleinerer Besetzung und mit oder ohne dreiköpfiger Live-Band.

Die Shows begeistern das Publikum indoor und open air, und die artistischen Darbietungen passen sich an die technischen Gegebenheiten vor Ort an.

Zusätzlich möglich sind ein anschließendes Konzert der Band und/oder eine Party-Nacht mit eigenem Balkan-DJ, beides optional mit weiteren artistischen Show-Acts.

Darüber hinaus können alle Künstler*innen auch mit ihren Straßenshows und Solo-Darbietungen gebucht werden.